Allgemeines
Metadatenidentifikator34f6f4ff-ca74-4837-b3e7-b85f8d3134d5
DatensatzGewässereinzugsgebiet (AWGN)
InhaltDie kleinste vorhandene Unterteilung eines Flussgebietes wird als Basiseinzugsgebiet bezeichnet. Diese Gebiete sind für ganz Baden-Württemberg flächendeckend abgegrenzt worden. Es werden 4 Gebietstypen unterschieden: Einzugs-, Quell-, Zwischen- und Mündungsgebiete. Die hydrologisch übergeordneten Gebiete werden aus den Basisgebieten aggregiert. Die Verschlüsselung und die Aggregierungslogik ergibt sich aus der "Richtlinie für die Gebiets- und Gewässerverschlüsselung" (LAWA, 2005).
href=http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/55787/
target=http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/55787/
Stand der Geodaten31.01.2020 (Überarbeitung)
SchlüsselwortGewässerschutz (GEMET), Wasserbau (GEMET), Oberflächengewässer (GEMET)
Räumliche AusdehnungBaden-Württemberg
GeometrieVektor, Flächen flächendeckend
Maßstab1:10000
Auflösung
Herkunft/Entstehung der DatenDigitalisierungsgrundlage: Höhenlinien der TK25 und seit 2009 das DGM1.Wichtige Attribute: FG_ID, FGKZ, Bezeichnung (Basiert auf den Namen der zugehörigen Fließgewässer), Gebietstyp und Gebietsgröße. Es existieren auch multipart-Flächen. Die Mündungen der Fließgewässer sind mit den Basisgebieten topologisch abgestimmt.
Zweck der Datenerfassung1) Grundlage für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Durch Aggregation von hydrologisch zusammengehörigen Basisgebieten entstehen Oberflächenwasserkörper. Durch weitere Aggregation entstehen daraus Teilbearbeitungsgebiete, Bearbeitungsgebiete und letztlich die baden-württembergischen Teile der Flussgebiete. 2) Grundlage für die Umsetzung der Hochwassermanagementrichtlinie
ZusatzinformationFür Baden-Württemberg und die angrenzenden Länder sind 9.100 Basiseinzugsgebiete (rd. 8.800 Gebiete nur in B.W.) digitalisiert worden. Rund 4.500 Fließgewässer verfügen über digitale Einzugsgebietsgrenzen.
Kontakt
KontaktRIPS-Metadatenorganisation, Sachgebiet 53.2, UIS-Geodatenmanagement
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Abteilung 5 - Informationstechnisches Zentrum Umwelt
Postfach 10 01 63
76231 Karlsruhe
Baden-Württemberg, Deutschland
Fax: +49 (721) 5600 - 1515
rips-metadaten@lubw.bwl.de
Vollständiger Metadaten-Umfang
CSW-SchnittstelleAufruf CSW-Schnittstelle
Allgemeines
Hinweis zur BereitstellungDatenabgabe an Dritte (z.B. Ing.-Büros, Unis, Verbände) erfolgt über Regierungspräsidien, Landratsämter und Bürgermeisterämter der Stadtkreise. Kreisübergreifend können die Geodaten auch über die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-W
Anbieter/VertriebsstelleRIPS-Datenabgabe, UIS-Geodatenmanagement
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Abteilung 5 - Kompetenzzentrum Umweltinformatik
Postfach 10 01 63
76231 Karlsruhe
Baden-Württemberg, Deutschland
Fax: +49 (721) 5600 - 1515
rips@lubw.bwl.de
Online-Bereitstellung (URL)https://rips-gdi.lubw.baden-wuerttemberg.de/arcgis/services/wms/UIS_0100000001600001/MapServer/WMSServer?REQUEST=GetCapabilities&SERVICE=WMS (Information)
Einschränkungen/Nutzungsbedingungen
Allgemeine EinschränkungenEs gelten keine Bedingungen.
SicherheitseinschränkungenEs gelten keine Bedingungen.
Rechtliche Einschränkungen/NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen: https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/umweltinformationssystem/nutzungsvereinbarung
Andere EinschränkungenNutzungsbedingungen: https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/umweltinformationssystem/nutzungsvereinbarung
Die kleinste vorhandene Unterteilung eines Flussgebietes wird als Basiseinzugsgebiet bezeichnet. Diese Gebiete sind für ganz Baden-Württemberg flächendeckend abgegrenzt worden. Es werden 4 Gebietstypen unterschieden: Einzugs-, Quell-, Zwischen- ...