2.077 Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Zum Datenauswertebogen     Zur Karte
Sachdaten
Art des Schutzgebietes Naturschutzgebiet
Schutzgebiets-Nr. 2.077
Name Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Kreis / Flächenanteil(e) in ha Rhein-Neckar-Kreis / 150,4
Gemeinde Brühl
Schwetzingen
Edingen-Neckarhausen
Fläche (ha) 150,4
Naturraum Nördliche Oberrhein-Niederung
Melde-/ Verordnungsdaten(Datum der Sicherstellung/Verkündung in) 16.11.84 / GBl. v. 30.11.1984, S. 644
Partnerschutzgebiet LSG 2.26.012 Schwetzinger Wiesen
LSG 2.22.004 Schwetzinger Wiesen
Kurzbeschreibung Vielfältiges Mosaik zahlreicher sehr unterschiedlicher Biotope mit hoher ökologischer Bedeutung.
Texte
Bibliografie NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Natur- und Landschaftsschutzgebiet Schwetzinger Wiesen - Riedwiesen (Infotafel)
Dateityp: PDF
Verordnung NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Würdigung NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Bilder
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Edinger Ried
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Alte Tongrube
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG 2.77 Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen; Iris pseudacorus (Gelbe Schwertlilie)
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Blut-Weiderich
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Alte Tongrube
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Alte Tongrube
NSG Schwetzinger Wiesen-Riedwiesen
Alte Tongrube