2.029 Rottlichwald
Zum Datenauswertebogen     Zur Karte
Sachdaten
Art des Schutzgebietes Naturschutzgebiet
Schutzgebiets-Nr. 2.029
Name Rottlichwald
Kreis / Flächenanteil(e) in ha Rastatt / 13
Gemeinde Durmersheim
Fläche (ha) 13,0
Naturraum Nördliche Oberrhein-Niederung
Melde-/ Verordnungsdaten(Datum der Sicherstellung/Verkündung in) 11-JUL-39 / Amtsbl. Bad. Min. Kultus und Unterricht Nr. 18 v. 12.08.1939
Partnerschutzgebiet
Kurzbeschreibung Auewald in der Rheinniederung im Bereich ehemaliger Altwässer; Eichen-Ulmen-Auewald mit Übergängen zum Eichen-Hainbuchenwald.
Texte
Bibliografie NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Verordnung NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Würdigung NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Bilder
NSG Rottlichwald
Anemone ranunculoides (Gelbes Windröschen)
NSG Rottlichwald
Corydalis cava (Hohler Lerchensporn)
NSG Rottlichwald
Lathraea squamaria (Schuppenwurz)
NSG Rottlichwald
Eichen-Hainbuchenwald mit Allium ursinum
NSG Rottlichwald
Corydalis cava (Hohler Lerchensporn)
NSG Rottlichwald
Scilla bifolia (Blaustern)
NSG Rottlichwald
NSG Rottlichwald
NSG Rottlichwald
Eichen-Hainbuchenwald, Bärlauch
NSG Rottlichwald
Lathraea squamaria (Schuppenwurz)
NSG Rottlichwald
Eichen-Hainbuchenwald mit Bärlauch, NSG 2.29
NSG Rottlichwald
Anemone nemorosa (Busch-Windröschen)
NSG Rottlichwald
Eichen-Hainbuchenwald mit Bärlauch
NSG Rottlichwald
Eichen-Hainbuchenwald mit Bärlauch, NSG 2.29
NSG Rottlichwald
NSG Rottlichwald; 25.03.1982
NSG Rottlichwald
NSG Rottlichwald; 25.03.1982
NSG Rottlichwald
Gagea lutea (Wald-Gelbstern)
NSG Rottlichwald
Scilla bifolia (Blaustern)
NSG Rottlichwald
Primula elatior (Hohe Schlüsselblume)
NSG Rottlichwald
Geophyten/ Eichen-Hainbuchenwald
NSG Rottlichwald
Scilla bifolia (Blaustern)
NSG Rottlichwald
Ulmus effusa (Ulme)
NSG Tieflach und Eichenlach; NSG Rottlichwald
NSG Tieflach und Eichenlach; NSG Rottlichwald; Luftbild 1989 September
NSG Tieflach und Eichenlach; NSG Rottlichwald
NSG Tieflach und Eichenlach; NSG Rottlichwald; Luftbild 1989 September