81190900005 Gehölze, Trockenrasen, Gesteinsaufschlüsse
Zum Datenauswertebogen     Zur Karte
Sachdaten
Art des Schutzgebietes Naturdenkmal, flächenhaft
Schutzgebiets-Nr. 81190900005
Name Gehölze, Trockenrasen, Gesteinsaufschlüsse
Kreis / Flächenanteil(e) in ha Rems-Murr-Kreis / 2,9
Gemeinde Remshalden
Fläche (ha) 2,9
Rechtswert 3.532.878
Hochwert 5.408.897
Naturraum Schurwald und Welzheimer Wald
Melde-/ Verordnungsdaten(Datum der Sicherstellung/Verkündung in) 31.12.86 / Zeitungsbeilage 16.01.1987 im Rems-Murr-Kreis
Partnerschutzgebiet
Kurzbeschreibung Es handelt um den westlichen und südlichen Teil des ehemaligen Auffüllplatzes von Geradstetten (früher Steinbruch). Die nach Westen gerichteten alten Abhänge von der Böschungsoberkante bis zum horiz. Verlängerten Feldweg bestehen aus Gebüschen mit Weiden, Hartriegel, verwilderten Zwetschgen, und Sauerkirschen, Süßkirschen u.a. Teilweise handelt es sich um aufgelassene Obstwiesen. Die neueren, von Aufüllungsmaterial gebildeten Böschungen sind in Entwicklung begriffene Trockenrasen, die bei entsprechender Pflege voraussichtlich artenreiche Mesobrometen ergeben werden. Es finden sich bereits Arten wie Königskerze, Kardendistel, Wilde Möhre, Beifuß u.a. Im südwestlichen Teil treten in den leider sehr zurückgedrängten Resten des ehemaligen Steinbruchs noch Felsen unteren Stubensandsteins (Fleinstein) hervor. Hier liegen Tümpel, die unbedingt erhalten werden sollten, da sie einen wichtigen Biotop für verschiedene Amphibienarten sowie andere, an das Wasserleben angepasste Tier- und Pflanzenarten darstellen (u.a. Vorkommen des Berg-Molchs, der Berg-Unke u.a.). Nach Osten zu zieht sich dem Weg entlang ein Flurgehölz, z.T. ebenfalls mit Aufschlüssen des Fleinsteins. An der Wegböschung in S-Exposition wachsen wärmeliebende Pflanzenarten (Steppenheide).
Texte
kein Dokument zu diesem Objekt vorhanden
Bilder
kein Dokument zu diesem Objekt vorhanden