2.115 Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
Zum Datenauswertebogen     Zur Karte
Sachdaten
Art des Schutzgebietes Naturschutzgebiet
Schutzgebiets-Nr. 2.115
Name Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
Kreis / Flächenanteil(e) in ha Enzkreis / 20,9
Calw / 21
Gemeinde Bad Liebenzell
Neuhausen
Fläche (ha) 42,0
Rechtswert 3.482.714
Hochwert 5.405.516
Naturraum Obere Gäue
Schwarzwald-Randplatten
Melde-/ Verordnungsdaten(Datum der Sicherstellung/Verkündung in) 14.12.88 / GBl. v. 20.03.1989, S. 78
Partnerschutzgebiet LSG 2.35.044 Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
LSG 2.36.042 Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle
Kurzbeschreibung St. Leonhardquelle als erdgeschichtlich einzigartige Quellformation im Muschelkalk mit typischen und artenreichen Pflanzen- und Tiergesellschaften; "Felsenmeer"-Hänge und Wasserkaskaden der Buntsandsteinschlucht
Texte
Bibliografie NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Verordnung NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Würdigung NSG (HTML)
Dateityp: HTML
Bilder
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
Erlenauenwa
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle; 16.10.2005
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle; 16.10.2005
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle; 16.10.2005
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle; 16.10.2005
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle (2 Teilgebiete)
NSG Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle; 16.10.2005